LED-Leuchtbänder sind so günstig zu beziehen, dass der Einsatz in der Schule möglich wird. Wir entdecken die Vielfalt und lernen die Leuchtbänder mittels Batterien oder Netzgeräten anzuschliessen. Die Leuchtbänder werden nun in verschiedensten Werkideen eingebaut  Dabei steht der Designprozess im Zentrum, der den Schülerinnen und Schülern eigenständige Lösungen ermöglicht. 

Der Kurs richtet sich an Lehrpersonen, die im Zyklus 2 und Zyklus 3 Technisches Gestalten unterrichten.

ZIELE

    • LED-Leuchtbänder anschliessen können
    • Kenntnisse in der LED-Technologie vertiefen 
    • Stromkreise in Schaltungen einbauen können
    • Anwendungsideen kennenlernen  und erproben
    • Eigene Projekte planen und umsetzen
  • Material, Werkzeuge und Hilfsgeräte sachgerecht einsetzen

INHALTE

    • LED-Technologie und LED-Forschung
    • Hintergrundwissen zu Werkstoffen und Material
    • Stufengerechte Kunststoff- und Holzbearbeitung            
    • Umfassende Ideenwerkstatt mit Anwendungsaufgaben zu LED-Leuchtbänden
    • Eigene Projekte und Weiterentwicklungen
  • Materialbeschaffung, Bezugsquellen

ARBEITSWEISE

Einführung, Experimente, Ideenwerkstatt mit individuellem Auswahlangebot, Projektarbeit

TRANSFER

Direkt umsetzbar im eigenen Unterricht

 DATUM/ZEIT

Mittwoch 11. November 2020, 14.00 bis 19.00 Uhr

Mittwoch 25. November 2020, 14.00 bis 19.00 Uhr

Kursdauer

9 Stunden

KURSORT

Werkraum Primarschule Hagen, 3665 Wattenwil

FREIE KURSPLÄTZE

8 freie Kursplätze

KURSKOSTEN

CHF 190.- plus CHF 25.- Material

Lehrpersonen des Kantons Bern können die Kurskosten mit dem Rückerstattungsformular beim Kanton zurückfordern (mehr Info ➙ Über/Rückerstattung Kursgeld)

KURSLEITUNG

Christoph Brandenberger

KURSANMELDUNG

 _________________________________________________________________

GRUNDSÄTZE ZU DEN KURSEN VON CHRISTOPH BRANDENBERGER

  • Die Kurse sind umsetzungsorientiert, das heisst die Teilnehmenden wählen Werkideen aus, die sie im eigenen Unterricht 1:1 umsetzen können.
  • Die Kurse basieren auf den Grundlagen des Lehrplans 21.
  • Die Kompetenzorientierung sowie weitere Themen des Lehrplans 21 (Kompetenzaufbau, Beurteilung, Kontext…) sind wichtige Inhalte in den Kursen.
  • Die Teilnehmenden erhalten schriftliche und elektronische Unterlagen, die sie für den eigenen Unterricht verwenden und anpassen können.
  • Das Material für den Werkstattbetrieb mit Auswahlangebot steht in genügendem Umfang bereit.