21-08 Bilderquiz

Aufgabenstellung

Entwickle ein Bilderquiz, bei dem durch Würfeln Flächen aufgedeckt werden, bis das Bild erkannt wird.  Säge ein Grundbrett und einen Rahmen aus. Das Innere des Rahmens sägst du in 12 ca. gleich grosse, verschieden geformte Puzzleteile. Säge dann aus dünnen Holzleisten drei Zwischenstücke und füge die Bodenfläche, die Leisten und den Rahmen mit Leim und evtl. kleinen Nägeln. Oben wird keine Leiste eingefügt, dort kann nachher das Bild eingeschoben werden (Bild 4).

Schleife alle Teile und bemale sie mit Acrylfarbe. Nummeriere die Puzzleteile von 1 bis 12. Schneide aus Illustrierten Bilder in der Grösse deines Spiel aus und schiebe sie von oben in deinen Rahmen. Decke das Bild mit dem Puzzle zu. Nun wird gewürfelt und es darf immer die gewürfelte Zahl oder eine der Ziffern auf den Würfeln entfernt werden. Wer erkennt zuerst das Bild?

Kompetenzen

  • Das Verfahren Sägen mit zunehmender Selbstständigkeit und Genauigkeit ausführen und das Tempo steigern können (insbesondere Sperrholz); (TTG.2D 1 1b und 2b)
  • Eine Aufgabenstellung erfassen, Ideen und Informationen sammeln und nach eigenen oder vorgegebenen Kriterien ordnen können; (TTG 2.A 1b)

Tüftelideen

  • Säge deine Puzzlefläche neu mit nun 18 Teilen. Spielt nun dein Spiel mit 3 Würfeln. 
  • Erfindet weitere Spielregeln für euer Spiel. z.B. darf man nicht mehr weiter spielen, wenn man keine weiteren Zahlen aufdecken kann… oder man kann beim Würfeln auch Minus- und Malrechnen… 
  • Zeichnet eigene Bilder zu einem beliebigen Thema für euer Bilderquiz. 

Material

Sperrholzplatte Dicke ca. 6 mm, Holzleisten oder auch Kartonstreifen (Dicke ca. 2-3 mm), Halbkarton, Illustrierte, Acrylfarben, wasserfeste Filzstifte

Download Werkidee Bilderquiz

21-06 Im Bambuswald

Aufgabenstellung

Entwickle einen mit LEDs beleuchteten Bambuswald. Erstelle zuerst die Wand mit Bodenplatte und Abdeckung, so dass die Lichtquelle nicht zu sehen ist. Für die Beleuchtung kannst du LEDs, Leuchtbänder oder LED-Chips verwenden. Beim Beispiel oben wurden ein Leuchtband unten an der hinteren Wand sowie ein LED-Chip im Vordergrund verwendet. Erstelle den Stromkreis und teste deine Wand. Ergänze dein Bild mit Bambusstangen oder Ästen. Säge nun aus einer dünnen Werkstoffplatte (z.B. MDF, Polystyrol, Sperrholz) Tiere oder Figuren für deinen Wald aus. Schliefe deine Teile und montiere sie an der vorderen Abdeckung. Teste deinen Bambuswald in der Dunkelkammer. 

Kompetenzen

  • Das Verfahren Sägen mit zunehmender Selbstständigkeit und Genauigkeit ausführen; (TTG.2D 1 2b) 
  • Sich mit Eigenschaften von Stromkreisen (Leuchtdioden) auseinander setzen; (TTG 2.B.1, 5c)
  • Die formalen, funktionalen und konstruktiven Bedingungen der Aufgabenstellung berücksichtigen und für die Planung des eigenen Prozesses und Produkts verwenden können (z.B. Skizze, Plan, Arbeitsablauf, Modell); (TTG 2.A 3b)

Tüftelidee

  • Montiere den Sockel unten mit Schrauben, so dass du ihn auswechseln kannst. Erstelle nun eine zweite Installation mit einem von dir gewählten Thema. 

Material

Holzplatte, Bambusstäbe oder kleine Äste, LEDs, LED-Chips oder LED-Leuchtband, Netzgerät oder Batterie, Schalter, Elektrikerdraht, dünne Werkstoffplatte (MDF, Polystyrol, Sperrholz …). 

Download Werkidee 21-06

21-05 Leuchtschnur-Monogramm

Aufgabenstellung

Entwickle ein Monogramm mit einer Leuchtschnur. Zeichne dazu dein Monogramm auf eine MDF-Platte auf. Säge es aus in der Breite deiner Leuchtschnur. Färbe die Grundplatte nun mit Acrylfarbe. Erstelle den Stromkreis mit Schalter, Buchse und Elektrikerdraht oder Doppellitze und schliesse die Leuchtschnur an. Teste deinen Stromkreis und klebe dann die Leuchtschnur in das Brett mit dem ausgesägten Monogramm. Fixiere auf der Rückseite das Kabel und erstelle eine Aufhängevorrichtung. Teste dein Leuchtschnur-Monogramm in der Dunkelkammer. 

Kompetenzen

  • Eigene Bedürfnisse zu einem Einrichtungsgegenstand formulieren und die Idee mit einfachen Konstruktionen unter Anleitung umsetzen können (TTG 2.B.1, 3c) 
  • Die Wirkung von Objekten wahrnehmen und beschreiben  können  (TTG 1.A.1, 1b)
  • Sich mit Eigenschaften von Stromkreisen auseinander setzen und in einem Produkt einsetzen können (TTG 2.B.1, 5c)

Tüftelidee

Wähle für die beiden Buchstaben jeweils eine andere Farbe der Leuchtschnur. Erstelle nun den Stromkreis, so dass beim Einschalten trotzdem beide Teile leuchten. 

Material

  • MDF-Platte Dicke ca. 10 mm, Leuchtschnur oder Leuchtband mit Kunststoffabdeckung, Netzgerät, Schalter, Elektrikerdraht oder Doppellitze, Kunststoffkleber

Download PDF 21-05 Leuchtschnur-Monogramm

21-04 Beleuchtungsschiene

Aufgabenstellung

Entwickle einen Beleuchtungsschiene, mit der du Objekte in deinem Zimmer ins Licht rücken kannst.Verwende ein RGB-Leuchtband, bei dem du jede der drei Farben einzeln einschalten kannst. So ergeben sich 7 Varianten zum Beleuchten: Rot, grün, blau, türkis (blau und grün), violett (rot und blau), grün-rot und weiss (alle drei Farben sind eingeschaltet). 

Baue die Schiene aus Holzleisten zusammen. Achte darauf, dass das Leuchtband leicht versenkt montiert wird. Baue eine Halterung, an der du die Schiene drehbar montieren kannst. So lässt sich der Beleuchtungswinkel je nach Bedarf einstellen. Erstelle den Stromkreis mit den drei Schaltern und dem Anschluss für das Netzgerät. Teste deine Beleuchtungsschiene in deinem Zimmer. 

Kompetenzen

  • Sich mit Eigenschaften von Stromkreisen (Leuchtdioden) auseinander setzen; (TTG 2.B.1, 5c)
  • Die formalen, funktionalen und konstruktiven Bedingungen der Aufgabenstellung berücksichtigen und für die Planung des eigenen Prozesses und Produkts verwenden können (z.B. Skizze, Plan, Arbeitsablauf, Modell); (TTG 2.A 3b)

Tüftelidee

  • Erstelle eine Fotoserie mit einem Objekt aus deinem Zimmer. Mache mit jeder der 7 Farben ein Bild und befrage deine Mitschülerinnen und Mitschüler, welche Variante ihnen am besten gefällt. 

Material

Holzleisten, RGB-Leuchtband,  Netzgerät,  Anschlussbuchse, drei Schalter

Download Werkidee 21-04 Beleuchtungsschiene

21-03 Save the planet

Aufgabenstellung

Entwickle ein beleuchtetes Wandbild zum Thema „save the planet“. Zur Verfügung stehen dir Standard-LEDs, Leuchtbänder, LED-Chips und/oder LED-Module. Plane wenn möglich mehrere Leuchtschichten bei deinem Bild ein. Das macht die Herstellung komplizierter, ermöglicht aber einen tollen 3D-Effekt. 

Säge die gewünschten Teile zu, erstelle den Stromkreis und baue dein Wandbild zusammen. 

Beim hier gezeigten Beispiel wurde ein  warmweisses Leuchtband verwendet. Es beleuchtet den Hintergrund und wird dann durch ein Loch zum Bär weiter geführt. Der Bär ist aus Acrylglas ausgesägt, das ergibt eine tolle Lichtkante. Dann ist nochmals eine Bär aus einer dünnen Holzplatte ausgesägt, so dass das Leuchtband im Bär abgedeckt wird und die Leuchtkante richtig zur Geltung kommt. 

Kompetenzen

  • Das Verfahren Sägen mit zunehmender Selbstständigkeit und Genauigkeit ausführen; (TTG.2D 1 2b) 
  • Sich mit Eigenschaften von Stromkreisen (Leuchtdioden) auseinander setzen; (TTG 2.B.1, 5c)
  • Die formalen, funktionalen und konstruktiven Bedingungen der Aufgabenstellung berücksichtigen und für die Planung des eigenen Prozesses und Produkts verwenden können (z.B. Skizze, Plan, Arbeitsablauf, Modell); (TTG 2.A 3b)

Tüftelidee

  • Kombiniere verschiedene LED-Bauteile wie Leuchtbänder, Chips, Module und Standard-LEDs. Achte dabei darauf, dass die Teile mit den entsprechenden Widerständen vorgeschaltet werden, so dass alles an der gleichen Stromquelle angeschlossen werden kann.

Material

Holzplatte, z.B. MDF, LEDs, Leuchtbänder, LED-Chips und / oder LED-Module , Litze, Schalter, Netzgerät, Widerstände, evtl. Acrylglasplatte Dicke 10 mm, Material gemäss eigener Planung

Download Werkidee 21-03 Save the planet

21-01 Graffiti-Wall

Aufgabenstellung

Entwickle eine mit LEDs beleuchtete Graffiti-Wall. Erstelle zuerst die Wand mit Sockel und Abdeckung, so dass die Lichtquelle nicht zu sehen ist. Für die Beleuchtung kannst du LEDs, Leuchtbänder oder LED-Chips verwenden. Beim Beispiel oben sind 3 LED-Bauteile mit unterschiedlichen Farben aneinander gehängt. Erstelle den Stromkreis und teste deine Wand. Säge nun aus einer dünnen Werkstoffplatte (z.B. MDF, Polystyrol, Sperrholz) ein Graffiti aus. Schliefe deine Teile und montiere sie an der vorderen Abdeckung. Teste deine Graffiti-Wall in der Dunkelkammer. 

Kompetenzen

  • Das Verfahren Sägen mit zunehmender Selbstständigkeit und Genauigkeit ausführen und das Tempo steigern können; (TTG.2D 1 2b)
  • Die formalen, funktionalen und konstruktiven Bedingungen der Aufgabenstellung berücksichtigen und für die Planung des eigenen Prozesses und Produkts verwenden können (z.B. Skizze, Plan, Arbeitsablauf, Modell); (TTG 2.A 3b)

Tüftelidee

  • Montiere dein Graffiti so, dass es auswechselbar ist. Erstelle nun ein zweites Graffiti und wechsle dein Bild nach Bedarf aus. 
  • Erstelle im Vordergrund Figuren, die vor dem Graffiti stehen und montiere sie auf der vorderen Abdeckung. 

Material

Sperrholzplatte, LEDs, LED-Chips oder LED-Leuchtband, Netzgerät oder Batterie, Schalter, Elektrikerdraht, dünne Werkstoffplatte (MDF, Polystyrol, Sperrholz …). 

Download Werkidee 21-01 Graffiti-Wall

20-07 Batterie-Fresser

Aufgabenstellung

Entwickle eine  Batteriefresser, der aufleuchtet, wenn du ihm alte Batterien fütterst. Du kannst ihn als Sammelbehälter für deine alten Batterien verwenden. Deshalb sollte ein Recyclingsack Platz haben. Baue einen Schalter, der den Kontakt auslöst, wenn du eine Batterie in das Rohr steckst. Für den Fresser skizzierst du eine geeignete Figur. Baue dein Kistchen zusammen, montiere den Schalter an deine Figur und fixiere die Figur auf dem Kistchen. Baue den Stromkreis zusammen und teste deinen Batteriefresser mit alten, aufgebrauchten Batterien. 

Kompetenzen

  • Eigene Bedürfnisse zu einem Einrichtungsgegenstand formulieren und die Idee mit einfachen Konstruktionen unter Anleitung umsetzen können (TTG 2.B.1, 3c)
  • Sich mit Eigenschaften von Stromkreisen (Leuchtdioden) auseinander setzen und in einem Produkt einsetzen können (TTG 2.B.1, 5c)

Tüftelidee

Baue eine zusätzliche LED in deiner Figur ein. 

Sperrholz, Rohr, Blechstreifen, LEDs, Batterie, Batterieclip, Widerstand, Elektrikerdraht, Holzrundstab

Material

Sperrholz, Rohr, Blechstreifen, LEDs, Batterie, Batterieclip, Widerstand, Elektrikerdraht, Holzrundstab

Download 20-07 Batterie-Fresser

20-05 Waldhäuschen

Aufgabenstellung

Entwickle ein beleuchtetes Waldhäuschen. Zeichne die Silhouette auf die Holzplatte auf und säge sie aus. Bohre Löcher für die Fenster, spanne die Säge ein und säge sie aus. Fixiere deine Haussilhouette auf einem Grundbrett. Zeichne auf eine transparente Acrylglasplatte den Hausumriss, den du beleuchten möchtest. Säge diesen Umriss aus, schleife die Oberfläche beidseitig matt und klebe ihn an. Baue nun den Stromkreis zusammen und montiere das LED so, dass es von unten in die Acrylglasplatte leuchtet. Baue den Schalter ein und fixiere deine Batterie z.B. mit einem Batteriekästchen auf der Grundplatte. 

Kompetenzen

  • Die Verfahren Sägen, Fügen und Umformen mit zunehmender Selbstständigkeit und Genauigkeit ausführen und das Tempo steigern können (TTG.2D 1 1b/2b) 
  • Sich mit Eigenschaften von Stromkreisen (Leuchtdioden) auseinander setzen und in einem Produkt einsetzen können (TTG 2.B.1, 5c)

Tüftelidee

  • Baue eine zweite LED in den Stromkreis ein, mit der du dein Häuschen zusätzlich beleuchten kannst. Das könnte zum Beispiel eine Laterne vor dem Haus sein oder eine spannende Hintergrundbeleuchtung hinter dem Haus…

Material

Holzwerkstoffplatte, zum Beispiel schwarze MDF-Platte, Dicke ca. 8 mm, Acrylglasplatte transparent, Dicke ca. 3 mm, LED, Batterie, Batterieclip oder Batteriekästchen, Schalter, Widerstand, Elektrikerdraht. 

Download Werkidee Waldhäuschen

Werkstoff-Domino

Aufgabenstellung

Erstelle ein Domino mit acht bis zwölf verschiedenen Werkstoffen. Die Werkstoffe sollen die jeweilige Baumform oder das benötigte Grundmaterial darstellen. Plane deine Dominoplättchen und säge sie zu.  Säge nun die Formen aus den verschiedenen Werkstoffen zu. Färbe die Dominosteine mit verdünnter Acrylfarbe. Fixiere die Werkstoffformen mit Leim und schreibe die Dominosteine an. Lege dein Domino und übe damit die Werkstoff-Bezeichnungen. 

Kompetenzen

  • DieVerfahren „Sägen und Fügen“ zunehmend selbständig und genau ausführen können (TTG 2.D.1, 1b)
  • Eigene Bedürfnisse zu einem Einrichtungsgegenstand formulieren und die Idee mit einfachen Konstruktionen unter Anleitung umsetzen können (TTG 2.B.1, 3c)

Tüftelidee

  • Baue eine Holzschachtel (evtl. sogar mit Deckel),  in der du dein Domino versorgen kannst. Plane deine Schachtel und achte dabei darauf, dass die Innenmasse gross genug sind. Säge die Teile zu und füge deine Schachtel mit Holzleim und Nägeln.
  • Spielt mit zwei Dominos und probiert, alle Plättchen in eine Reihe zu bringen. 

Material

Verschiedene Werkstoffe (Sperrholz, Faserplatten, Massivholz, Kunststoffe), Sperrholzplatten, Acrylfarbe, wasserfeste Filzstifte

PDF Werkidee Werkstoff-Domino

Werkidee@home 12 (summer-edition): Spritzflaschen-Zielscheiben

Aufgabenstellung

Entwickle aus wasserfest verleimtem Sperrholz Zielscheiben, die du mit einer Spritzflasche oder einer Wasserpistole umkippen kannst. Für das Scharnier musst du in die Holzleiste ein Loch bohren. Achte darauf, dass der Rundstab genügend Platz hat und nicht klemmt. In das Bodenbrettchen montierst du Ringholzschrauben. Säge nun Sujets für deine Zielscheiben aus und leime sie mit wasserfestem Holzleim an die gebohrten Holzleisten. Teste dein Spiel, gestalte nachher die Sujets mit Acrylfarbe und/oder mit wasserfesten Filzstiften. 

Tüftelidee

  • Mache verschiedene einzelne Zielscheiben, damit du sie auf einem Parcour aufstellen kannst. Nun geht es darum, die Ziele in möglichst kurzer Zeit alle zu kippen. 
  • Wir starten einen kleinen Tüftelwettbewerb:  Wer kreiert das interessanteste Spiel mit die Zielscheiben? Maile ein Video und ein paar Fotos von deinem Spiel an info@werkideen.ch. Die Werkideen-Jury prämiert die tollsten Ergebnisse.

Material

  • Birkernsperrholz oder anderes wasserfest verleimtes Sperrholz, Holzleisten, Rundstab oder Spiesschen, Ringholzschrauben, evtl. Schlauch, Acrylfarben und / oder wasserfeste Filzstifte

Download PDF