Wenn die Schaltungen etwas komplizierter werden und die Anwendungen in Projekten möglich sein sollen, dann ist dies der richtige Kurs, um die  Grundlagen zu vertiefen und anzuwenden sowie eine Fülle von neuen Werkideen und Projekten kennen zu lernen. Neu kommen in diesem Aufbaukurs auch LED-Bauteile und LED-Leuchtbänder zum Einsatz.

Der Kurs richtet sich an Lehrpersonen, die in der 3.-9. Klasse Technisches Gestalten unterrichten.

Ziele

    • Kenntnisse in der LED-Technologie vertiefen 
    • Stromkreise in komplizierteren Schaltungen einbauen können
    • LED-Bauteile und LED-Leuchtbänder anschliessen können
    • Anwendungsideen kennenlernen  und erproben
      • Eigene Projekte planen und umsetzen
    • Material, Werkzeuge und Hilfsgeräte sachgerecht einsetzen

Inhalte

    • LED-Technologie und LED-Forschung
    • Hintergrundwissen zu Werkstoffen und Material
    • Stufengerechte Kunststoff- und Holzbearbeitung            
    • Eigene Projekte planen und umsetzen
      • Umfassende Ideenwerkstatt mit Anwendungsaufgaben zu den Themen „Led & Acrylglas“, „LED-Design“, “LED-Leuchtbänder” und „LED-Leuchtspur“
    • Bezugsquellen

Arbeitsweise

Einführungen, Experimente, Ideenwerkstatt mit individuellem Auswahlangebot, Projektarbeit

Transfer

Direkt umsetzbar im eigenen Unterricht

 Datum/Zeit

Mittwoch 13. Mai 2020, 14.00 bis 19.00 Uhr

Mittwoch 27. Mai 2020, 14.00 bis 19.00 Uhr

Kursdauer

9 Stunden

Kursort

Werkraum Schulhaus Hagen, 3665 Wattenwil

Freie Kursplätze

10

Kurskosten

CHF 190.- plus CHF 25.- Material

Lehrpersonen des Kantons Bern können die Kurskosten mit dem Rückerstattungsformular beim Kanton zurückfordern (mehr Info ➙ Über/Rückerstattung Kursgeld)

Kursleitung

Christoph Brandenberger

Kursanmeldung

 _________________________________________________________________

Grundsätze zu den Kursen von Christoph Brandenberger

  • Die Kurse sind umsetzungsorientiert, das heisst die Teilnehmenden wählen Werkideen aus, die sie im eigenen Unterricht 1:1 umsetzen können.
  • Die Kurse basieren auf den Grundlagen des Lehrplans 21.
  • Die Kompetenzorientierung sowie weitere Themen des Lehrplans 21 (Kompetenzaufbau, Beurteilung, Kontext…) sind wichtige Inhalte in den Kursen.
  • Die Teilnehmenden erhalten schriftliche und elektronische Unterlagen, die sie für den eigenen Unterricht verwenden und anpassen können.
  • Das Material für den Werkstattbetrieb mit Auswahlangebot steht in genügendem Umfang bereit.

MerkenMerken